08.06.01 10:36 Uhr
 102
 

Kopierschutz der Musikindustrie - Schwachstellen werden veröffentlicht

Bereits vor einigen Wochen wurde von der Secure Digital Music Initiative ein neues Kopierschutzverfahren für Musikstücke vorgestellt. Die Organisation beauftragte damals einige Universitäten, den Schutz auf Schwachstellen zu prüfen.

Der Professor Edward Felten und einige andere Wissenschaftler wurden auch schnell fündig. Ihnen wurde jedoch die Veröffentlichung verboten. Nun verklagt aber die Bürgerrechtsorganisation Electronic Frontier Foundation die Musikindustrie.

Denn nach ihrer Meinung dürfen die Schwachstellen veröffentlicht werden. Dies ist durch das Grundrecht auf Redefreiheit gesichert. Demnach werden die Untersuchungsergebnisse nun doch bald der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Musik, Kopie, Kopierschutz, Musikindustrie, Schwachstelle
Quelle: www.klassik.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google möchte E-Mail-Scanning zu Werbezwecken einstellen
US-Behördenseiten gehackt: "Ich liebe den Islamischen Staat"
Köln: Eröffnung der Gamescom dieses Jahr durch Angela Merkel



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?