08.06.01 10:36 Uhr
 102
 

Kopierschutz der Musikindustrie - Schwachstellen werden veröffentlicht

Bereits vor einigen Wochen wurde von der Secure Digital Music Initiative ein neues Kopierschutzverfahren für Musikstücke vorgestellt. Die Organisation beauftragte damals einige Universitäten, den Schutz auf Schwachstellen zu prüfen.

Der Professor Edward Felten und einige andere Wissenschaftler wurden auch schnell fündig. Ihnen wurde jedoch die Veröffentlichung verboten. Nun verklagt aber die Bürgerrechtsorganisation Electronic Frontier Foundation die Musikindustrie.

Denn nach ihrer Meinung dürfen die Schwachstellen veröffentlicht werden. Dies ist durch das Grundrecht auf Redefreiheit gesichert. Demnach werden die Untersuchungsergebnisse nun doch bald der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.


WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Musik, Kopie, Kopierschutz, Musikindustrie, Schwachstelle
Quelle: www.klassik.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?