08.06.01 10:28 Uhr
 2.696
 

Zahnarzt zog 16-Jährigem 10 Zähne ohne Grund

Ein westfälischer Zahnarzt zog einem 16-Jährigen 10 Zähne ohne Grund. Dem Jungen hätten nach Aussagen der Gutachter nur 2 Zähne gezogen werden müssen.

Jetzt wurde der Zahnarzt zu 30.000 Mark Schmerzensgeld verurteilt. Der Zahnarzt gibt an, dass er die Zähne nur auf Wunsch des Jungens und dem Einverständnis der Mutter zog.

Durch die Entstellung in seinem Mundbereich (Prothese), leidet der Junge seelisch sehr. Somit berechtigt es auch das hohe Schmerzensgeld.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: M.F.
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Grund, Zahn, Zahnarzt
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen
Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?