08.06.01 09:33 Uhr
 18
 

Rockwell senkt Gewinnprognose für Q3

Die Rockwell International Corp., ein weltweiter Hersteller von elektronischen Kontroll- und Kommunikationssystemen, hat am Donnerstag seine Gewinnprognose für das dritte Quartal nach unten korrigiert. Grund hierfür ist die schwache US-Wirtschaft, die den Umsatz aus dem Bereich industrielle Automation um 15 Prozent zurückgehen ließ.

Das Unternehmen, das insgesamt über 40.000 Mitarbeiter beschäftigt, wird zudem 1.000 Stellen streichen, was zum Ende des Fiskaljahres eine Vorsteuer-Belastung in Höhe von 50 Mio. Dollar nach sich zieht. Aus der Ausgliederung der Avionik-Sparte Rockwell Collins entsteht im dritten Quartal eine weitere Vorsteuer-Belastung in Höhe von 25 Mio. Dollar.

Vor Belastungen rechnet Rockwell im dritten Quartal mit einem Gewinn von 45 Cents pro Aktie. Analysten hatten einen Gewinn von 82 Cents pro Aktie prognostiziert. Im Gesamtjahr geht das Unternehmen von einem Gewinn in Höhe von 90-95 Cents pro Aktie aus (Vj: 1,81 Dollar).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?