08.06.01 09:32 Uhr
 28
 

Behörden sind zu altmodisch

Zumindest im Einkauf von Waren und Dienstleistungen sind die deutschen Behörden viel zu altmodisch. Da werden, wie vor 50 Jahren, Formulare ausgefüllt. Online würde das ganze deutlich billiger werden. Aber es mangelt an Wissen bei den Beamten.

Gerade mal 9% der Behörden haben elektronische Systeme zur Vergabe von öffentlichen Aufträgen. Eine Ausschreibung kostet derzeit 477 DM, online würden die Kosten bei etwa 100 DM liegen. Kritik hagelte es auch schon von der EU.

Deutschland vergibt nur 5% seiner Aufträge grenzüberschreitend. Die mangelnde Kenntnis mit den 'neuen Medien' sei ein Hauptgrund dafür. So würden viel zu viele Steuergelder für Einzellösungen der Internetauftritte der Gemeinden ausgegeben.


WebReporter: chiren
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Behörde
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz massiver Proteste: Umstrittene Korruptionsreform tritt in Kraft
Union, SPD und FDP einigen sich auf Erhöhung der Bundestagsdiäten
SPD-Politikerin Sawsan Chebli: Muslime in Deutschland sollen Juden unterstützen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?