08.06.01 07:40 Uhr
 17
 

Schlamperei oder überfordert? Patient nicht versorgt

Ein Notfall-Patient soll im Celler Krankenhaus (AKH) nicht versorgt worden sein. Der Mann aus Hambühren wurde am Sonntag auf Verdacht mit Hirn- und Herzinfarkt in das AKH eingeliefert. Wegen einer Veranstaltung in Celle hatten die Ärzte voll zu tun.

Der Patient lag ca. 2 Stunden im Wartezimmer. Seine Frau versuchte inzwischen, ihren Mann bei Bewusstsein zu halten. Erst fünf Stunden nach den Infarkten wurde der Mann auf Station gebracht und versorgt.

Dr. Bernd Sellhaus, Neuropathologe an der Medizinischen Fakultät der Technischen Hochschule Aachen, sagte: "So etwas muss sofort behandelt werden und darf nicht passieren." Das Krankenhaus verweigert erst mal die Auskunft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PikSieben
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Patient
Quelle: www.cellesche-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?