08.06.01 07:35 Uhr
 27
 

DFB: Wir wollen Freispruch für Ramelow

Die deutsche Mannschaft gewann gegen Albanien mit 2:0, aber ein bitterer Nachgeschmack bleibt: Der unberechtigte Platzverweis gegen den Leverkusener Spieler Carsten Ramelow.

Nach der Erklärung des Schiedsrichters hätte Ramelow sich unsportlich verhalten und er hätte bei Ramelow eine 'drohende' Haltung gesehen und ihn deswegen des Feldes verwiesen.

Ramelow bekam den Platzverweis, nachdem der Albanier Murati nach einem Foul an Ramelow in die Wade die rote Karte bekam.
Nun kämpft der DFB für einen Freispruch von Carsten Ramelow.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ich_will_nur...FUN
Rubrik:   Sport
Schlagworte: DFB, Freispruch, Ramelow
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Mehmet Scholls Sohn kritisiert den "Druck" beim FC Bayern München
Wrestling-Karriere von Tim Wiese erhält Dämpfer: Nicht bei Deutschland-Tour
Olympia 2024: Budapest nimmt Bewerbung auf Druck der Bevölkerung zurück



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Take That"-Sänger nennt sein Kind Dougie Bear Donald
Moderatorin Caroline Beil erwartet mit 50 Jahren ein Kind: "Ein Wunder"
Fußball: Mehmet Scholls Sohn kritisiert den "Druck" beim FC Bayern München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?