07.06.01 20:16 Uhr
 834
 

Technische Sensation: Speichern wir unsere Daten bald auf Molekülen?

In der Yale University ist es Forschern gelungen, Moleküle als Datenspeicher zu verwenden. Dabei wurde das gleiche Prinzip angewendet - auch hier werden Daten in 0 und 1 zerlegt.

Dabei arbeiten die einzelnen Moleküle als Schalter, die die Zustände 0 und 1 darstellen. Durch Impulse wird nämlich den Molekülen erst elektronische Leitfähigkeit zuteil, so können die Daten gespeichert werden: Leitend/Nicht leitend anstatt 0 und 1.

Zwar liegt es noch in ferner Zukunft, aber da auf diese Weise ein Molekül ein Bit speichern könnte, wären enorme Speicher auf minimalstem Platz möglich.


WebReporter: MAdler-2
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Daten, Speicher, Sensation
Quelle: www.expeditionzone.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion
Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität
Forscher: Rothaarige Menschen haben genetische Superkräfte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?