07.06.01 19:16 Uhr
 32
 

Exekution verschoben Mörder aß schon die Henkersmahlzeit

Nur zwei Stunden vor seiner Hinrichtung wurde die Exekution des 47-jährigen Mörders Mack Hill in Texas verschoben.
Der Mann hatte schon begonnen seine letzte Mahlzeit zu essen. Seine Anwälte haben jetzt die Hoffnung auf eine neue Anhörung.

Dies wäre in diesem Jahr schon die achte Hinrichtung in Texas gewesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Agent X
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mörder, Exekution
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz Autopsie ist Todesursache von Kim Jong Uns Halbbruder unklar
Türkei: Verzweifelte Flüchtlinge verkaufen Organe, um nach Europa zu gelangen
Italien: 18 Jahre Haft für muslimische Flüchtlinge, die Christen ins Meer warfen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ungarische Lebensmittelbehörde beklagt schlechtere Produkte als in Österreich
Trotz Autopsie ist Todesursache von Kim Jong Uns Halbbruder unklar
Literarische Sensation: Unbekannter Roman von Walt Whitman aufgetaucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?