07.06.01 19:16 Uhr
 32
 

Exekution verschoben Mörder aß schon die Henkersmahlzeit

Nur zwei Stunden vor seiner Hinrichtung wurde die Exekution des 47-jährigen Mörders Mack Hill in Texas verschoben.
Der Mann hatte schon begonnen seine letzte Mahlzeit zu essen. Seine Anwälte haben jetzt die Hoffnung auf eine neue Anhörung.

Dies wäre in diesem Jahr schon die achte Hinrichtung in Texas gewesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Agent X
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mörder, Exekution
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Politikerin Hildegard Hamm-Brücher im Alter von 95 Jahren verstorben
Oberbayern: "Reichsbürger" berufen eigene "Regierung" ein
München: CSU-Zentrale beschmiert - "Nationalismus ist keine Alternative"



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind
Fußball: FIFA-Chef will WM mit 16 Dreiergruppen vor K.o.-Phase
FDP-Politikerin Hildegard Hamm-Brücher im Alter von 95 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?