07.06.01 19:00 Uhr
 50
 

Zoologen warnen: "blinde Passagiere" können andere Arten verdrängen

Bei dem Jahrestag der Deutschen Zoologischen Gesellschaft warnen Wissenschaftler aus Osnabrück vor der Artenwanderung. Durch Schifftransporte werden zum Beispiel oft blinde Passagiere mitgenommen, die sich dann bei uns ansiedeln.

Als ein Beispiel für diese Wanderung nannten die Zoologen den Borstenwurm. Er könnte bereits in 20 Jahren die gesamte Ostküste bevölkern.

Außerdem kann es zu einer drastischen Vermischung der Arten kommen. Einen Vorteil gibt es dabei aber auch. Der Borstenwurm ist eine willkommene Speise für Fische.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Passagier, blind
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko
Evolutionsbiologe züchtet Füchse zu handzahmen Haustieren um



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Bundesregierung sucht dringend Abschiebehelfer
Türkei: Verbot von Kuppelshows im Fernsehen per Dekret


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?