07.06.01 19:00 Uhr
 50
 

Zoologen warnen: "blinde Passagiere" können andere Arten verdrängen

Bei dem Jahrestag der Deutschen Zoologischen Gesellschaft warnen Wissenschaftler aus Osnabrück vor der Artenwanderung. Durch Schifftransporte werden zum Beispiel oft blinde Passagiere mitgenommen, die sich dann bei uns ansiedeln.

Als ein Beispiel für diese Wanderung nannten die Zoologen den Borstenwurm. Er könnte bereits in 20 Jahren die gesamte Ostküste bevölkern.

Außerdem kann es zu einer drastischen Vermischung der Arten kommen. Einen Vorteil gibt es dabei aber auch. Der Borstenwurm ist eine willkommene Speise für Fische.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Passagier, blind
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt
Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter Walid S. streitet alles ab
Köln: Richter kopiert aus Faulheit seine Urteilsbegründung aus anderen zusammen
Künstliche Intelligenz: Kristen Stewart veröffentlicht Wissenschaftsartikel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?