07.06.01 18:30 Uhr
 22
 

Über 50 Hunde vor Giftspritze oder Vergasung gerettet

Die Dürenerin Claudia Büßgen hat bereits über 50 Hunde vor dem sicheren Tod durch Giftspritze oder Vergasung bewahrt.

Auf Lanzarote werden täglich hunderte der Hunde und Katzen, die auf den Straßen frei herumlaufen, von Tierfängern eingefangen und in sogenannte Tötungsstationen gebracht. Dort warten sie noch drei Wochen auf ihren Besitzer und werden dann umgebracht.

Claudia Büßgen jedoch hat sich ihnen auf einem Urlaub angenommen und vermittelt sie seitdem an liebevolle neue Besitzer. Die neuen Besitzer sowie der Hund werden jedoch vor der Übergabe gründlich überprüft, damit es keine Probleme gibt.


WebReporter: the_doc
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Giftspritze
Quelle: www.an-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit erste interaktive Hundekamera gibt Leckerli
Urteil: SED-Propagandist ist kein anerkannter Beruf
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge
Bundesregierung will deutsche IS-Kinder aus dem Irak nach Deutschland bringen
Brandenburg: "Reichsbürger" attackiert Polizisten und flieht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?