07.06.01 13:43 Uhr
 16
 

Paralympics der Diskriminierung bezichtigt

Paradox: Die Veranstalter der Behindertenolympiade Paralympics 2002 in Salt Lake City wurden vom Deutschen Behinderten-Sportverband DBS der Diskriminierung behinderter Sportler bezichtigt.

Hintergrund ist eine Vereinbarung der Veranstalter mit dem Fernsehverwerter ISB, der während der Spiele täglich nur eine halbe Stunde Programm über die Sportveranstaltung anbieten wird.

So müssen alle Sender, die über die Paralympics 2002 berichten wollen, ihre Pläne wohl neu machen, insbesondere auch ARD und ZDF, die weit mehr geplant hatten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: schdesign
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Diskriminierung
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Marco Reus muss nach Kreuzbandriss wieder lange pausieren
Formel1/Großer Preis von Monaco: Vettel vor Teamkollege Räikkönen in Monte Carlo
Fußball: Nach Anordnung von Recep Tayyip Erdogan heißen Arenen nun "Stadyumu"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Noch immer hält der Islamische Staat 3.000 Frauen als Sexsklavinnen gefangen
Margot Käßmann: Zwei deutsche Eltern, vier deutsche Großeltern ist brauner Wind
Australien: Bei Ben&Jerry´s nicht mehr zwei Eiskugeln derselben Sorte bestellbar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?