07.06.01 09:47 Uhr
 1
 

Südzucker plant Kapitalstruktur-Vereinheitlichung

Die Südzucker AG will ihre Vorzugsaktien in Stammaktien umwandeln, um die Attraktivität der Südzucker-Aktie weiter zu stärken. Zudem wird sich mit der neuen einheitlichen Kapitalstruktur von 143,0 Mio. Stammaktien anstelle von bisher 111,9 Mio. Stämmen und 31,1 Mio. Vorzügen die Handelsliquidität verbessern. Man rechnet mit einer höheren Gewichtung des Unternehmens im MDAX - auch nach der geplanten Umstellung der Indexgewichtung auf free float ab Mitte 2002.

Der Hauptversammlung (23.8) soll daher vorgeschlagen werden, die Vorzugsaktien im Verhältnis 1:1 in stimmberechtigte Stammaktien umzutauschen, wonach dann jede Aktie der Südzucker AG ein Stimmrecht gewährt.

Bisher werden die stimmberechtigten Stammaktien zu rd. 60 Prozent von der Süddeutschen Zuckerrübenverwertungsgenossenschaft, zu 13 Prozent von der Deutschen Bank AG sowie zu 6 Prozent von österreichischen Aktionären gehalten. Nach der Umstellung erhöht sich der Streubesitz-Anteil auf 34 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verein, Kapital
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB
Stuttgart: Windreich-Gründer wird von Staatsanwaltschaft angeklagt
23-Jähriger nahm mit Fake News 1.000 Dollar pro Stunde ein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?