07.06.01 09:45 Uhr
 26
 

Opelwerk 3: 30-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich

Das Opelwerk 3 ist Zulieferer für Opel-Ersatzteile in ganz Europa und 950 Beschäftigte sind von der rückläufigen Nachfrage von Ersatzteilen betroffen. Vertraglich gesehen können sie nicht in anderen Bereichen des Opelwerkes eingesetzt werden.

Eine Versetzung in die Produktion des Astra oder Zafiras ist unrechtmäßig und bereits erfolgte 70 Versetzungen müssen wieder rückgängig gemacht werden, 'weil der Charakter der Arbeit ein anderer ist'. Deshalb wurde eine neue Regelung getroffen.

Die 35-Stunden-Woche wird auf 30 Stunden herabgesetzt und die Mitarbeiter erhalten vollen Lohnausgleich. Die dadurch entfallenen Stunden werden gesammelt und zu einem späteren Zeitpunkt nachgearbeitet. Weitere Änderungen in anderen Werken stehen bevor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Woche, Stunde
Quelle: www.waz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus
Teilzeitarbeit in Deutschland immer beliebter - Vollzeit nimmt ab
Deutsche Fluggesellschaften erlauben wieder nur einen Piloten im Cockpit



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?