07.06.01 08:41 Uhr
 29
 

Internet als internationaler Platz für Betrug genutzt

Ein Anruf eines Bekannten aus Minsk wurde einem in Deutschland lebendem Weißrussen zum Verhängnis. Weil er hilfsbereit war, bekommt er jetzt Rechnungen und Mahnungen der geschädigten Firmen.

Er sagte zu, einige bei ihm eintreffende Pakete entgegenzunehmen in denen sich unter anderem Computer-Zubehör und Schmuck im Wert von rund 12.000 DM befanden.

Die Waren wurden von Minsk aus bei einer deutschen Firma bestellt worden die mit gestohlenen Kreditkarten in den USA bezahlt wurden oder mit Kreditkarten von ahnungslosen Besitzern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ich_will_nur...FUN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Platz, Betrug
Quelle: recherche.newsaktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?