06.06.01 23:09 Uhr
 25
 

Gerichtsstreit um Codes von digitalem Wasserzeichen für Audiodateien

Ed Felten von der Princeton Universität und sieben andere Wissenschaftler sind vor ein Bundesgericht in New Jersey gezogen. Sie hatten ein Verfahren entdeckt, um von der Musikindustrie verwendete Wasserzeichen zu knacken.

Als sie das Verfahren veröffentlichen wollten, drohte die Musikindustrie mit Klagen, woraufhin die Wissenschaftler zunächst auf eine Publizierung verzichteten.

Im Prozess soll erreicht werden, dass die Forscher ihre Ergebnisse auf einer im Sommer stattfindenden Sicherheitskonferenz vorstellen dürfen.


WebReporter: orakinokel
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gericht, Wasser, Audio
Quelle: www.wired.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?