06.06.01 21:21 Uhr
 32
 

Rückschlag für den Transfair-Kaffee

Das 'Transfair-Siegel' ziert Kaffee, der unter fairen Bedingungen ausgehandelt, den Erzeugern höhere Profite bringt. Das hat seinen Preis: der normale Kaffee kostet 6,70 DM je Pfund im Schnitt, die gleiche Menge Transfer-Kaffee aber 10 DM.

Nachdem man 1999 fast 3400 Tonnen in Deutschland absetzen konnte, waren es im letzten Jahr nur noch 3099 Tonnen, ein Rückgang von ungefähr 7 Prozent. Schuld daran ist der geringe Preis für Rohkaffee, er kostet zur Zeit weniger als vor 30 Jahren.

Durch den Preisverfall wird die Preisdifferenz zwischen den Kaffeesorten immer größer und der teurere läßt sich schlechter absetzen.
Ein Lichtblick sind aber die 'Transfair-Teppiche', deren Absatz um 2 % auf 50 Mio. DM gesteigert werden konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kaffee, Rückschlag
Quelle: rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldverdienen ist für Mitarbeiter nicht alles: Netflix-Pause anstatt Stress
Fluggesellschaft Alitalia wohl nicht mehr zu retten
20 soziale Rechte: Flexible Arbeitszeiten in ganz Europa für Eltern geplant



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweden: Männer wegen Vergewaltigung, die live auf Facebook lief, verurteilt
Ivanka Trump verteidigt ihren Vater bei ihrem Besuch in Berlin
Israels Premier sagt Treffen mit Sigmar Gabriel aus Verärgerung kurzfristig ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?