06.06.01 19:38 Uhr
 13
 

Verbesserte Technik für "Wasserkopf" Behandlung

Durch Unfallverletzungen, Schlaganfälle oder durch angeborene Mißbildungen kann es zu einem Druckanstieg im Gehirn kommen, bei dem sich Flüssigkeit sammelt. Bei Säuglingen kann es durch den Druck zu einem Wasserkopf führen.

Diese Flüssigkeit soll durch eine Implantation durch ein sogenanntes 'Drainage-Röhrchen' abgeleitet werden. Dadurch vermindert sich der Druck und die Kopfgröße bei Kindern normalisiert sich wieder.

Komplikationen bestehen aber, weil diese passiven 'Brain Shunts' sich nicht exakt einstellen lassen, aber die Forscher entwickeln jetzt aktive Shunts, die sich elektromagnetisch regeln lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: schauri
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Wasser, Technik, Behandlung
Quelle: www.pressetext.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?