06.06.01 19:24 Uhr
 26
 

Brauchtum ist schön und gut, aber das ging zu weit

Ein Brauch zu Pfingsten ist die sogenannte 'Unruhenacht', die der Schauspieler Ernst Jacobi ganz offensichtlich zu spüren bekommen hat.

Als Jacobi durch ein lautes Knallen von Feuerwerkskörpern aufmerksam wurde hatte er im Sinn draußen nachzuschauen, was zunächst einmal unmöglich war. Denn ein Steinhaufen vor seiner Tür versperrte ihm den Weg.

In der Nähe seines Hauses hing zudem an einem Schild eine Zeichnung mit einem Kopf und drei Einschusslöchern. Auf dieser war eine Drohung 'Achtung Jacobi' zu sehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: meggert2000
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: sexy, Brauch, Brauchtum
Quelle: www.salzburg.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

documenta: Performance "Auschwitz on the beach" darf nicht stattfinden
Edinburgh: Architekt baut bewohnbaren Zauberwürfel mit verschiebbaren Decken
Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?