06.06.01 19:06 Uhr
 222
 

Klage gegen Microsoft

Die amerikanische Firma AT&T, die in der Telekommunikationsbranche tätig ist, hat eine Klage gegen Microsoft eingereicht, weil Microsoft einen patentierten Sourcecode in den Programmen 'Netmeeting' und 'TrueSpeech' verwendet hat.

Der Quellcode wurde schon 1984 patentiert. AT&T will eine sofortige Verfügung für Windows, um zu verhindern, dass Microsoft den Code nicht mehr weiter verwendet.

Microsoft weist alle Vorwürfe zurück. Im 1999 hat die Firma ein Lizenzabkommen vorgeschlagen, aber Microsoft hat nicht eingewilligt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hucky8
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Klage
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McDonald´s verlegt Zentrale wegen Steuerermittlungen von Luxemburg nach London
Schweiz: Firmen müssen Luxusuhren wegen mangelnder Nachfrage rückimportieren
Bombardier streicht 2.500 Stellen in Deutschland



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Carolin Kebekus und Serdar Somuncu sollen seit Jahren heimlich verheiratet sein
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind
Fußball: FIFA-Chef will WM mit 16 Dreiergruppen vor K.o.-Phase


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?