06.06.01 16:35 Uhr
 17
 

Mann hielt acht Kampfhunde

Acht völlig verwahrloste Staffordterrierer wurden jetzt in 2 Wohnungen sichergestellt.

Die Wohnungen gehören einem 31jährigen Mann gegen den nun ein Strafverfahren wegen Mißachtung des Tierschutzgesetztes eingeleitet wurde. Wegen Hundeurin und Kot stank es in der Wohnung laut Polizei 'bestialisch'.

Zwei Staffordrüden, welche im Keller untergebracht waren, waren so verängstigt, dass sie sogar ins Auto getragen werden mussten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stop121522
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Kampf, Kampfhund
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau
München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek