06.06.01 14:53 Uhr
 20
 

Bundesliga: Schon 173 Millionen für Transfers ausgegeben

Die Bundesliga-Vereine sind auf der Jagd auf die Bestmarke der Saison 1999 - damals nämlich wurden 212 Millionen DM für Spieler ausgegeben, bisher sind es immerhin schon stolze 173 Millionen DM.

Am meisten investiert dabei der FC Bayern München: Für die Kovac-Brüder und Claudio Pizarro wurden insgesamt 42 Millionen DM ausgegeben. In weiteren 6 Transferen gibt es Ablösesummen, die die 10 Millionen DM-Marke überschreiten.

Ein Ende des Transfer-Booms ist nicht in Sicht, der vielleicht kommende Wechsel von Forsell (Finnland) nach Stuttgart könnte nur einer von vielen sein.
Ein Verrein aber hält sich raus: Der FC Freiburg investierte noch nichts in neue Spieler.


WebReporter: MAdler-2
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bundesliga, Million, Transfer
Quelle: www.zdf.msnbc.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: DFB macht Vatutinki zu WM-Quartier der Nationalmannschaft
Verblödung im Fußball? Sami Khedira kontert Nils Petersens Aussagen
Fußballstar musste bei Go-Kart entscheiden, ob er Alonso oder Kuyt umfährt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?