06.06.01 14:33 Uhr
 312
 

Die Napster-Story - Das Happy End vielleicht bald auf der Leinwand

Nachdem Napster jetzt Verträge mit 3 großen Plattenfirmen unterzeichnet hat, scheint alles auf ein Happy-End für die Musiktauschbörse hinauszulaufen. Nach Auskunft einer Produktionsfirma wird die Verfilmung der Napster-Story geprüft.

Zwar halten sich die Verantwortlichen noch sehr bedeckt, doch klar ist, dass ein Mitarbeiter der Produktionsfirma derzeit zu Recherchezwecken durch die USA reist.

Mit über 40 Millionen Nutzern dürfte ein Napster-Film auch viele potentielle Zuschauer haben. Es wäre die Geschichte vom Internet-David, der den Musik-Goliath zumindest geärgert hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Story, Leinwand
Quelle: news.zdnet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach 33 Jahren: Linda Hamilton spielt im neuen "Terminator"-Film wieder Sarah Connor
Transgendermodel Edona James an Brustkrebs erkrankt
"Bisschen Englisch": Melania Trump plant, kroatische Sprachschule zu verklagen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?