06.06.01 13:54 Uhr
 46
 

Prozess wegen um eine Minute verspätetem Fax verloren

Kein Pardon gab es für einen
Insolvenzverwalter, dessen Fax eine
Minute zu spät bei Gericht eingegangen war.

Fristen seinen minutengenau einzuhalten, so der Vizepräsident des Frankfurter Gerichts.

Einen Monat war Zeit gewesen und der Verwalter schickte das Fax am letzten Tag mitten in der Nacht. Pech, dass als Ankunftszeitpunkt 00:01 Uhr auf dem Fax stand.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: shingoo
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozess, Minute
Quelle: www.rhein-main.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?