06.06.01 13:20 Uhr
 3.385
 

Schulmassaker: Eidos wird auf mehr als 10 Milliarden verklagt

Die Eltern der durch Mitschüler getöteten Teenager der Columbine High School in Colorado verklagen Eidos, einen englischen Hersteller von Videospielen, auf mehr als 10 Milliarden Mark Schadensersatz.

Eine der 'Angeklagten' ist auch Lara Croft. Sie und andere Spielcharaktere sollen dafür verantwortlich sein, dass Gewalt als Vergnügen angesehen wird.

An der Columbine High School wurden 1999 13 Schüler von zwei Mitschülern erschossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: orakinokel
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Milliarde
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?