06.06.01 12:39 Uhr
 85
 

Politskandal in Australien: Massenweise Kinderpornos bei der Regierung

Melbourne: Diebe entdeckten bei einem Einbruch durch Zufall in einem Büro der Regierung Videos mit Kinderpornos.
So gelangte die Polizei an die Adresse, die sie schon unter Verdacht hatte. Gelöschte PC-Daten des Ex-Managers (44) wurden rekonstruiert.

Die Ermittler versuchen nun herauszufinden, wohin die Emails mit Porno-Bildern versandt wurden und woher aus dem Regierungssystem sie kamen und ob weiterhin neue Kinderpornobilder ankommen. Man vermutet einen Regierungsskandal mit Kinderpornographie.

Die Polizei fand einen zwei Meter hohen Stapel mit pornographischen Zeitschriften, mehr als 400 Videos und tausende pornographischer Bilder auf dem Computer des Australiers. Auf Kinderpornographie steht eine maximale Strafe von 10 Jahre Gefängnis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FLYROX
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Regierung, Australien, Regie, Masse, Kinderporno
Quelle: www.theage.com.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?