06.06.01 12:25 Uhr
 12
 

Alpinisten aus Sachsen hängen in Nepal fest

Nach dem Mord im nepalesischen Königspalast, kündigte der neue König Gyanendra in einer Fersehansprache an, dass 'die Wahrheit den Landsleuten kundgetan wird'. Damit geht er auf die Forderung der Demonstranten ein.

Durch Straßensperren des Militärs, sitzen bislang 5 sächsische Mount-Everest Bergsteiger in der Hauptstadt Kathmandu fest, aus der sie laut Frank Meutzner am Dienstag kommender Woche gemeinsam zurückfliegen wollen.

Zwei Alpinisten, wollten ursprünglich gestern nach Dresden zurückfliegen, doch die noch immer unübersichtliche Lage auf den Straßen machte auch der sächsischen Himalaya-Expedition einen Strich durch die Reisepläne.


WebReporter: bestplace4u
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Sachsen, Nepal
Quelle: www.lvz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Generalsekretärin beschimpft VW-Chef als "Diesel-Judas"
Ein Jahr nach Anschlag: Angela Merkel besucht Berliner Weihnachtsmarkt
Erdogan fordert nun die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Palästinas



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pariser Flughafen: Obdachloser stiehlt aus Wechselstube 300.000 Euro
Netflix plant Reboot von Zeichentrick-Kult "She-Ra"
Regensburg: Vermieter sucht nur nach Mietern "deutscher Abstammung"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?