06.06.01 12:04 Uhr
 43
 

So ein Furz: Scotland Yard fahndet nach Polizist mit Blähungen

Eine Scotland Yard Untersuchung wurde gestartet, um einen Polizisten zu finden, der während einer Drogenrazzia 'einen fahren ließ'. Die Bewohner beschwerten sich über dieses Lüftchen, denn besagter Polizist entschuldigte sich nicht für seine Tat.

Die 12 Polizisten, die an der ergebnislosen Durchsuchung einer Familienwohnung teilnahmen, werden von anderen Polizisten befragt. So hofft man, dass der Schuldige seine Blähungen im Flur noch zugibt.

Stimmen werden laut, dass die Untersuchung eine Zeit- und Geldverschwendung sei. Ein Polizeisprecher gibt jedoch an, dass allen Beschwerden genauestens nachgegangen werden muß.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nülsbüls
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizist, Furz
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Haus von Inzesttäter Josef Fritzl verkauft
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leiche lag ein Jahr in Kölner Wohnung: Verwandte zahlen Beerdigung nicht
Meistgeteilter Tweet des Jahres: "LIMONADA"
"Der letzte Tango in Paris": Regisseur dementiert nun echte Vergewaltigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?