06.06.01 11:45 Uhr
 6
 

Deutsche Bank: Vertrag mit Viacom

Die Deutsche Bank AG hat mit dem US-Medien-Unternehmen Viacom Inc. ein Abkommen unterzeichnet, das die Finanzierung von Filmproduktionen als Teil eines Plans für einen 1,2 Mrd. Euro Fonds vorsieht, so die Financial Times Deutschland am Mittwoch.

Bei dem Abkommen beabsichtigt die Deutsche Bank, bis zu sieben Filme mit Viacom zu finanzieren. Im Gegenzug erhält man die entsprechenden Urheberrechte an den Filmen, so die Zeitung.

Der Investment-Fonds der Deutsche Bank AG wird ein Volumen von 1,19 Mrd. Euro haben, wobei man maximal 101 Mio. Euro beisteuern wird. Die HypoVereinsbank wird bis zu 77 Mio. Euro einzahlen, so die FTD weiter.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Bank, Vertrag, Deutsche Bank
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
Kapitalerhöhung und Konzernumbau: Deutsche Bank benötigt acht Milliarden Euro
Bilanz 2016: Deutsche Bank meldet Verlust von 1,4 Milliarden Euro



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
Kapitalerhöhung und Konzernumbau: Deutsche Bank benötigt acht Milliarden Euro
Bilanz 2016: Deutsche Bank meldet Verlust von 1,4 Milliarden Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?