06.06.01 11:35 Uhr
 53
 

Der TV-Krieg um 20:15 - Jauch sagt der Bundesliga den Kampf an

Nun hat sich Quotenkönig zu der geplanten Fussball-Ausstrahlung ab 20:15 in 'ran' geäußert, was bedeuten würde, dass er zuschauertechnisch gegen die Bundesliga antreten müsste.

Doch Jauch ist optimistisch, er traut sich zu, die Bundesliga zu schlagen: 'Ich werde vielleicht zwei Millionen Zuschauer an ran und Sat 1 verlieren, aber auch 1,8 Millionen Zuschauer dazugewinnen, die sich überhaupt nicht für Fußball interessieren.'

Außerdem meint Jauch weiter, dass ran am Abend nicht mehr so viele Zuschauer haben wird: 'Da ist die Luft schon raus aus dem Ball'

Was den Familienstress wegen verschiedener Interessen betrifft, denkt er, dass viele zum Zweitfernseher greifen.


WebReporter: MAdler-2
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Bundesliga, TV, Kampf, Krieg
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
"Justice League": Ben Affleck hatte von Filmset Batarang geklaut
"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario"-Animationsfilm



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?