06.06.01 11:30 Uhr
 90
 

Mann verwandelt Brooklyn Bridge in persönliche Dschungel-Sporthalle

Ein Mann verwandelte die bekannte Brooklyn Bridge in seine persönliche Dschungel-Sporthalle. Schließlich musste die Polizei stundenlang den Verkehr umleiten während man versuchte den Wahnsinnigen von den Haltekabeln wegzubekommen.

Die Polizisten, deren Bitten herunterzukommen der Mann einfach ignorierte, fragte er zwischendrin spaßig, ob sie ihm ein Bier und eine Zigarette geben würden. Zwei Stunden später hatte er dann wegen völliger Erschöpfung aufgegeben.

Der Polizei sagte der 23jährige Bauarbeiter Jenol Sealy, dass nie er selbstmörderisch handeln wollte, aber einmal sagte er, habe er sich schon 'gefragt, ob er verrückt sei.' Er wurde danach ins Krankenhaus zur routinemäßigen Untersuchung gebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FLYROX
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Sport, Bridge
Quelle: www.washingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook: User mit Beruf "Vergaser im KZ Auschwitz" trotz Meldung nicht gesperrt
Irland: Abgeordneter fordert Militäreinsatz gegen Rhododendron-Plage
Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?