06.06.01 11:25 Uhr
 19
 

Reality-TV - Auch in England ein einziger Flop

Deutschland hat es mit Shows wie Big Diet und Girls Camp bereits bewiesen: Reality TV ist ein einziger Flop und kommt bei den Zuschauern lange nicht so gut an wie von den Produzenten erwartet.

Nun geht es auch in England bergab. Die erst seit kurzem laufende Sendung 'Survivor' bringt statt der erwarteten 10 Millionen Zuschauer nur weit unter 5 Millionen. Eigentlich wollte man die Sendung direkt ganz einstellen.

Doch weil bereits zuviel Geld investiert worden ist, wird die Sendung nun gekürzt. Sie soll schon bald nur noch 1 mal die Woche, statt wie bisher 2 bzw 4 mal, ausgestrahlt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, England, Flop, Reality, Reality-TV
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien
Facebook sperrt "Titanic"-Chefredakteur wegen Kritikbild zu "Bild"-Zeitung
Michelle Obama hat während der diesjährigen US-Wahl geschlafen



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?