06.06.01 09:33 Uhr
 53
 

China: Ist eine Partie 'Mah-Jong' schuld am Tod von 13 Kindern?

Nachdem es vor einigen Tagen (SN berichtete) im chinesischen Nanchang in einem Kindergarten zu einem schweren Brand kam, bei dem 13 Kinder ums Leben kamen, wurden jetzt drei Angestellte des Kindergartens vorläufig festgenommen!

Ein Lehrer, ein Betreuer und der Wachmann des Kindergartens wurden vorläufig festgenommen und am Dienstag zu dem tragischen Unglück befragt. Dieses teilten die Behörden mit.

Das Gerücht, die Festgenommenen hätten statt auf die Kinder aufzupassen, das Gesellschaftsspiel Mah-Jong gespielt und so das Unglück ausgelöst, wurden von Seiten der Behörden zurückgewiesen!


WebReporter: mhacker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, China, Partie
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier warnt vor Neuwahlen
Bundeswehr: Zahl der gemeldeten Sexualstraftaten deutlich gestiegen
"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?