06.06.01 07:41 Uhr
 1.794
 

Outlook 2002 übernimmt fatalen Fehler aus Vorgängerversionen

Wer seine E-mails mit Outlook verwaltet und speichert wird irgendwann eine Überraschung erleben. Denn sämtliche E-mails und Dokumente werden in einer Datei gespeichert. Aber, wie groß kann diese Datei überhaupt sein?

Maximal 2 Gigabyte!

Wird diese Grenze überschritten, erscheint eine Fehlermeldung, die sich so einfach nicht mehr entfernen läßt. Zahlreiche Versuche mit Reparaturprogrammen brachten nur weitere Fehlermeldungen hervor.

Microsoft bietet ein Hilfprogramm an, das rechtzeitig vor Überschreiten der 2 GB-Grenze warnt. Zu Reparieren ist die Datei nur mit einem Programm von Office-XP. Bislang erfolgte noch keine Stellungnahme von Microsoft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JogiDobi
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Fehler, Vorgänger
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?