06.06.01 10:53 Uhr
 830
 

Wissenschaftler fordert den 3-Stunden Arbeitstag

Der russische Wissenschaftler Dr. Burdakov meint, dass es fünf allgemeine Forderungen gibt, was die Zeiteinteilung betrifft.

Nach seiner Berechnung sollte ein Mensch deswegen nur drei Stunden arbeiten, denn ein durchschnittlicher Mensch brauche 9 Stunden Schlaf. Essen, Arbeiten und Laufen dauern weitere 6,5 Stunden.

Hinzu kämen die Aufnahme von Informationen (1,5 h) sowie andere Aktivitäten (3h).

Sollte ein Mensch so leben wie er meinte, dann sollte seine Zeit ideal aufgeteilt sein, Menschen wären glücklicher, lebten länger und seien seltener krank.


WebReporter: MAdler-2
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Arbeit, Wissen, Stunde, Wissenschaftler
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden
Google überwacht Nutzer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?