06.06.01 00:16 Uhr
 932
 

BurgerKing-Mitarbeiter bekennt: "Wir skateten auf gefrorenen Burgern!"

Zwei Angestellte eines Burger Kings im US-Bundesstaat New York wurden vor Gericht geladen, weil sie offenbar Speisen vorsätzlich verunreinigt haben. Die Sache kam ans Licht, als ein Deputy, nachdem er dort gegessen hatte, ernsthaft erkrankte.

Daniel Musson und Scot Savino, 19 und 20, hatte es genervt, wenn Kunden mit Extrawünschen ankamen, wie z.B. Burger ohne Gurken oder Ketchup. Als 'Rache' spuckten, urinierten oder mischten sie Ofenreiniger ins Essen.


Musson gestand auch, daß sie auf gefrorenen Burgern 'skateten', bevor diese gebraten wurden. 'Ich dachte, das wäre cool', sagte er aus. Seine mögliche Haftstrafe liegt zwischen 6 Monaten und 3 Jahren. Sein Kollege kann mit bis zu 7 Jahren rechnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nülsbüls
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mitarbeiter, Burger
Quelle: www.ananova.com


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem
Tennis: Angelique Kerber siegt in Eastbourne
BGH: Potsdamer Gericht muss Sicherungsverwahrung für Kindsmörder erneut prüfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?