05.06.01 19:29 Uhr
 106
 

Sexueller Mißbrauch in der Schule - N.Y. macht seinen Lehrern Druck

Bernard Kerik, Polizeichef von New York unterstützt ein neues Gesetz, wonach alle Schulbediensteten verpflichtet sind, sexuelle Übergriffe der Polizei zu melden. Bisher sei dies nicht der Fall, so der Polizeichef.

Das Problem liegt in der Schulbürokratie, der Schüler wendet sich an den Lehrer, der Lehrer an den Direktor, der Direktor an den Bezirksdirektor und dieser ruft die Polizei. Viele Fälle gingen so unter und das Recht auf Sicherheit werde so verletzt.

Die Lehrer und Direktoren wehren sich gegen das Gesetz, stehen sie doch künftig mit einem Bein im Gefängnis sollten sie einen Übergriff verharmlosen oder nicht melden. Während der Rede des Polizeichefs wurden drei weitere Fälle verübt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schule, Lehrer, Druck
Quelle: www.nypost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Bonn: Shitstorm für den Staatsanwalt
Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?