05.06.01 16:40 Uhr
 34
 

Ökobauen gegen Elektrosmog - Abschirmung nahe 100%

Die Universität 'Gesamthochschule Kassel' sieht sich in einer Studie bestätigt, die im Auftrag der Forschungsabteilung experimentelles Bauen durchgeführt wurde. Es ging um die Frage der Abschirmung von Elektromagnetischen Wellen.

Im Gegensatz zu konventionellen Baustoffen wie etwa einem Ziegeldach, das im Frequenzbereich der E-Netze, DECT-Telefone oder UMTS-Frequenzen eine Abschirmung von 50% erreicht, liegen Lehmbauten mit Dachbegrünung bei 99,999% und höher.

Nicht nur die nahezu perfekte Abschirmung der noch immer ungeklärten Gefahren des Elektrosmogs machen Lehm interessant, ebenfalls herrscht in Lehmbauten ein ideales Innenraumklima und die Ökobilanz weist eine bessere Energiebilanz auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: 100, Elektro
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump stoppt Hilfen für Abtreibungsorganisationen im Ausland
Pressesprecher von Donald Trump: "Es ist unsere Absicht, Sie nie anzulügen"
US-Ausstieg aus TTP: Australien möchte nun Amerika mit China ersetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?