05.06.01 15:07 Uhr
 624
 

F1: Durch den Fall Newey, kommt das „Contract-Bord“ wieder in Gespräch

Schon vor ein paar Wochen, hatte der Teamchef von Minardi, Paul Stoddart, ein solches „Contract-Bord“ gefordert. Damals war Konstrukteur Gustav Brunner von Minardi zu Toyota gewechselt ohne seinen Vertrag einzuhalten.

Solch ein „Contract-Bord“ solle sich darum kümmern, das auch Verträge mit solchen Leuten eingehalten werden, genau so wie bei den Fahren, forderte damals Paul Stoddart.

Nach dem Fall Newey, der innerhalb von einer Woche bei zwei Teams einen Vertrag unterschrieb, werden die Stimmen die solch ein „Contract-Bord“ lauter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fall, Gespräch, Bord, Contra
Quelle: www.dailyf1.com