05.06.01 14:48 Uhr
 5
 

Hornblower: Im Blickpunkt - Siebel Software

Siebel ist Hersteller von CRM Software, Software, die die Vertriebsleistungen einesUnternehmens managet.

Derzeit hat Siebel in diesem Marktsegment einen Anteil von70%. Konkurrenten sind SAP, Oracle und Peoplesoft. Gestern konnte das Siebel mitGateway einen neuen Großkunden an Land ziehen. Der CRM Markt dürfte auch inZukunft stark wachsen, da die zu deutlichen Effizienzsteigerungen und damit Kosteneinsparungenführt, ist Siebel nicht so stark von der Nachfrageschwäche für Techgüterbetroffen.

Zudem hat das Unternehmen vor allem Kunden aus der Old Economy und istdaher weniger stark vom Dot.com-Sterben betroffen. Durch die schwierige Geschäftssituationist aber auch Siebel betroffen. Das Wachstum werde nicht mehr so stark ausfallenwie im letzten Jahr. Für 2001 rechnet Siebel mit einem Umsatzwachstum von 25% bis30%. Diesem Ziel schließen wir uns in unserer Prognose an, rechnen in 2002 aber miteiner deutlichen Erholung. Wir rechnen für 2001 mit einem Gewinn je Aktie von 0,61Dollar und für 2002 mit 0,82 Dollar, sehen hier aber noch einiges an positiven Überraschungspotential,insbesondere für 2002.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Blick, Software
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf
Nach Brand in Londoner Hochhaus: Verkaufsstopp für Fassadenverkleidung
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal
EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur
Johnny Depps Ex-Management behauptet: Er hat "Amber Heard heftig getreten"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?