05.06.01 12:36 Uhr
 14
 

Dell mit Elektronik zum neuen Wahlabgabesystem für die USA

eSlate soll das neue elektronische System heißen mit dem Dell den Amerikanern eine sicheren Wahlausgang in Zukunft ermöglichen möchte. Dell bewirbt sich damit zusammen mit anderen Herstellern um den aufkommenden neuen Markt.

Nachdem bei den letzten Präsidentschaftswahlen skandalöse Zustände bei der Wahlabgabe und Auszählung ein Ergebnis wochenlang verhinderte, soll das System eine sichere Stimmabgabe ermöglichen.

Ganz billig wird das allerdings nicht. 2500 $ kostet ein Eingabegerät. Eine Servervariante zur Verwaltung von 12 dieser Geräte kostet 3500 $ und für die Einrichtung durch einen Dell-Mitarbeiter werden auch noch 1000 $ fällig.


WebReporter: BAH
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Elektro, Dell, Elektronik
Quelle: www.heisse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge
Dschungelcamp: Dr. Bob ist besorgt wegen Teilnehmerinnen mit Silikon-Busen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?