05.06.01 09:45 Uhr
 1.533
 

Der Vatikan lässt einiges durchgehen im Internet, aber das nicht

Man kann alles online kaufen und vieles bestellen, aber das 'Beichten von Sünden' gehört einfach nicht ins Netz, so der Vatikan.
Reisen buchen oder CD's und Bücher kaufen ist eine Sache, aber 'Sünden können niemals online vergeben werden' heißt es.

Außerdem teilte jetzt ein Offizieller des Vatikan mit, dass in naher Zukunft ein Schreiben erscheint, welches die Vergebung von Sünden per Netz unterbindet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Internet, Vatikan
Quelle: futurezone.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"
Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen attraktivsten
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?