05.06.01 07:09 Uhr
 206
 

Unfall im Ausland: So unterschiedlich sind die Regeln

Jedes Jahr passiert es vielen Autofahrer(innen): Es kracht auf der Urlaubs- oder Geschäftsreise im Ausland. Normalerweise gilt dann das Recht des Landes, in dem der Unfall passiert ist. Doch hier gibt es grosse Unterschiede:

Nicht nur die Deckungssummen sind in Europa sehr unterschiedlich, auch sonst hat jedes Land seine Eigenheiten bei der Schadensabwicklung.

Ob Pflicht zur Information der Polizei, ob ohne Anwalt quasi gar nichts zu erreichen ist - wer Bescheid weiß, ist im Vorteil. Die Quelle nennt für viele europäische Länder die wichtigsten Regeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ptcruiser
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Unfall, Ausland, Regel, Unterschied
Quelle: www.autokiste.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Polizei warnt über 150 Raser
Umweltbundesamt: Stickoxid-Belastung durch Dieselautos viel höher als angenommen
Prognosen warnen: Herber Wertverlust bei Diesel-Pkw



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder
Teurer Unfall: Hertener crasht Ferrari von Freund
Semantische Suchmaschine: Yewno versteht, was der User wissen will


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?