04.06.01 23:57 Uhr
 33
 

Hund musste ins Tierheim - Herrchen erhängte sich

Ein Hamburger hing sehr stark an seinem Hund und hätte Alles für ihn getan. Er sagte sogar, dass wenn der Hund sterben würde, er auch nicht mehr weiterleben wolle.

Dies machte er indirekt war. Die Polizei nahm ihm den Hund weg, da er angeblich schon mehrfach Passanten angefallen haben soll. Daraufhin erhängte sich sein Herrchen im Keller seiner Kneipe mit der Hundeleine.


WebReporter: mixedmusic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hund, Herrchen, Tierheim
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?