04.06.01 23:57 Uhr
 33
 

Hund musste ins Tierheim - Herrchen erhängte sich

Ein Hamburger hing sehr stark an seinem Hund und hätte Alles für ihn getan. Er sagte sogar, dass wenn der Hund sterben würde, er auch nicht mehr weiterleben wolle.

Dies machte er indirekt war. Die Polizei nahm ihm den Hund weg, da er angeblich schon mehrfach Passanten angefallen haben soll. Daraufhin erhängte sich sein Herrchen im Keller seiner Kneipe mit der Hundeleine.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mixedmusic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hund, Herrchen, Tierheim
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: S-Bahn-Kontrolleure zocken Fahrgäste ab
Schweden: Vergewaltigung live auf Facebook
Grausamer Verdacht: Berliner Stückelkiller hat noch mehr Menschen zerstückelt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Die türkische Lira taumelt
Deutsche Wirtschaftsunternehmen überdenken Handelsbeziehung mit der Türkei
Toasts können töten und sind nicht Gesund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?