04.06.01 22:40 Uhr
 107
 

Nun wird den lästigen SMS-Viren und -Defekten der Garaus gemacht

Um die Handy-User vor den lästigen SMS-Viren und der Ausnützung von Software-Bugs zu schützen, sind nun alle Handynetzbetreiber dabei, Filter gegen solche ungewünschten SMS einzubauen.

Sollte man eine SMS bekommen, die einen Softwarefehler auslöst, reicht es, wenn man das Handy aus- und wiedereinschaltet, quasi rebooten. Wenn man von einem Virus betroffen ist, muss man den Akku oder sogar die SIM-Karte herausnehmen und wieder einlegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: andijessner
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: SMS, Viren, Defekt
Quelle: www.teltarif.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldverdienen ist für Mitarbeiter nicht alles: Netflix-Pause anstatt Stress
Fluggesellschaft Alitalia wohl nicht mehr zu retten
20 soziale Rechte: Flexible Arbeitszeiten in ganz Europa für Eltern geplant



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?