04.06.01 21:19 Uhr
 393
 

Ärzte warnen vor SMS - Athritis droht

Britische Ärzte warnen vor der SMS-Sucht vieler Jugendlicher, da das Tippen auf den unergonomischen Handy-Tastaturen extrem schlecht für Handgelenke und Finger sei.

Die Krankheit, erfindungsreich auf den Namen TMI = 'Text Message Injury' getauft, rührt dann daher, dass die Bewegungen beim Tippen zu gering sind, um die erforderliche Durchblutung anzuregen - 'wie eine Maschine, die nicht geölt worden ist'.

Der TMI-Entdecker alp-träumt schon von einer Klagewelle von athritischen Völkerscharen. Andererseits könnte man allein durch Taschengeldverkürzung die Kids schonen: Nach permanentem Boom stagnieren die SMS inzwischen, die Kaufkraft hat einfach Grenzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nooky
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, SMS
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: 19-Jähriger ersticht 15-Jährigen nach Streit
Hamburg: 23-Jährige von fünf Männern vergewaltigt
Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?