04.06.01 20:56 Uhr
 738
 

Tote Babys für Nuklearexperimente

Project Sunshine hieß ein von der Regierung geheimgehaltenes Projekt was einem den Atem stocken lässt. So haben Engländer tote Babys und Knochen toter Babys an Amerikaner verschickt die Experimente damit durchführten.

Um genauer zu sagen brauchten sie die Babys für Nuklearexperimente, die dann in Laboratorien der USA untersucht wurden. Die Babys selber bekamen Nummern wie in einem Kaufhaus.

So sagte z.B. B-595 aus, dass es sich um ein 13 Monate altes Mädchen handelte. Diese grauenhaften Tests begannen in den frühen fünfziger Jahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: meggert2000
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Tote, Nuklear
Quelle: www.cosmiverse.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Truthahn kollidiert mit Auto und durchschlägt die Windschutzscheibe
Ivanka Trump bekommt nun auch offiziellen Posten in der US-Regierung
US-Bundesrichter verlängert Stopp für Donald Trumps Einreiseverbot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?