04.06.01 19:17 Uhr
 2.979
 

F1: Ferrari bastelt am Motor und ist fündig geworden

Bei Ferrari macht man sich Gedanken, wie man den Vorteil des McLaren durch den größeren Tank wieder wettmachen kann. Da man den Tank nicht vergrößern kann, feilt man nun am Motor, welcher in Zukunft noch weniger Sprit verbrauchen soll.

Einsparpotential sieht man vor allem beim Bremsen, wo der Benzinverbrauch noch einmal deutlich gedrosselt werden konnte.
Die Weiterentwicklung käme gerade recht, da der Kurs in Kanada als sehr benzinfressend gilt.

Gerade die vielen Kurven mit den darauffolgenden langen Geraden forcieren den Benzinverbrauch. Schumacher sieht daher auch gute Chancen für einen weiteren Erfolg der Ferrari, zudem man in Montreal generell mit dem Ferrari gut zurecht kam.


WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Motor, Ferrari
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen
Japan: Dieselautoverkäufe steigen drastisch an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?