04.06.01 17:50 Uhr
 13
 

Ölförderung bleibt trotz irakischem Exportstop konstant

Obwohl der Irak die Ausfuhr von Öl eingestellt hat, wollen die restlichen Länder der OPEC ihre Fördermenge nicht erhöhen, weil die Preise momentan konstant bei 25 Dollar lägen.

Experten vermuten, dass das Ölkartell sich selbst eine Preisspanne von 22 bis 28 $ garantieren will und deshalb den Anteil des Iraks am Weltmarkt von 5% nicht ausgleichen möchte.

Desweiteren seien die Öllager voll, ein Handeln ist also nicht unbedingt erforderlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: palermo1
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Export
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen
Staat spart Milliarden bei Hartz-IV durch Sanktionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?