04.06.01 17:27 Uhr
 557
 

Mann sprang vor Zug und überlebte-Gevatter Tod versalzte ihm die Suppe

Eine S-Bahnstrecke in Offenbach musste für über eine Stunde gesperrt werden, nachdem ein Mann, der offenbar Selbstmordabsichten hatte, vor einen Zug sprang.

Der Mann, dem Gliedmaßen abgetrennt wurden, ist sofort mit einem Notarztwagen in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Ein zweiter Notarztwagen musste zudem eine Frau abholen, die wegen der herrschenden Situation kollabiert war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: meggert2000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Tod, Zug
Quelle: www.op-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Gericht stellt Missbrauchsverfahren gegen Roman Polanski nicht ein
Seyran Ates - Solche Attentate haben durchaus mit dem Islam zu tun
US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good Song erobert die iTunes-Charts
USA: Gericht stellt Missbrauchsverfahren gegen Roman Polanski nicht ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?