04.06.01 15:59 Uhr
 33
 

Nepal versinkt im Chaos - Regierung ist überfordert

Nach dem Königsmord in Nepal und der Neukrönung Gyanendras steht das Land kurz vor einer Staatskrise.

Die Bevölkerung, die nun innerhalb von vier Tagen drei Könige hinnehmen musste, reagiert mit Unzufriedenheit und Demonstrationen.

Selbst eine verhängte Ausgangssperre - um die angespannte Situation wieder unter Kontrolle zu bekommen - hielt Hunderte nicht davon ab, auf die Straße zu gehen und ihrem Ärger Luft zu machen.
'Der neue König taugt nichts», so einer der Demonstranten.

Viele Menschen reagieren auch deshalb so heftig auf den neuen König Gyanendra, weil sie befürchten, dass dieser die Situation ausnutzen und die alleinige Macht für sich beanspruchen wird.
Gyanendra gilt nicht gerade als ein Freund der Demokratie.


WebReporter: Kalef
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Regie, Chaos, Nepal
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?